AA_blumen_sxc_870989.jpg

© sundstrom,sxc.hu

Bunte auswahl

Programme installieren

Das Software-Management gehört zweifellos zu den Stärken von Linux. Mit der aktuellen Version folgt Canonical dem Trend zu App Stores und hat Ubuntu 9.10 mit einem komplett neuen Software-Center ausgerüstet.

Im Unterschied zu Windows oder Mac OS X, wo Sie die meisten Programme nicht auf der Installations-DVD finden, sondern aus diversen Quellen von Drittanbietern im Internet kaufen oder herunterladen müssen, bringt Ubuntu neben den auf dem Installationsmedium enthaltenen Programmen ein schier unerschöpfliches Reservoir aus weiteren Programmen für Anwender, Programmierer und Spielefans mit.

Diesen Software-Pool nennt man im Linux-Fachjargon Repository, Sie erreichen ihn über Anwendungen | Software-Center (Abbildung 1).

Abbildung 1

Abbildung 1: Das Software-Warenhaus von Ubuntu unterteilt die Programme in 12 Gruppen.

Das Software-Center

Nach dem Start sehen Sie links zwei Einträge. Über Installierte Anwendungen können Sie sich einen Überblick verschaffen, welche Programme bereits auf Ihrem Ubuntu-System installiert sind, mit Freie Software erhalten richten Sie zusätzliche Programme ein. Dieser Eintrag ist in der Grundeinstellung aktiv.

Das Ubuntu Software-Center bietet in der Grundeinstellung nur freie Programme an, Sie müssen somit bei Ihrem Einkauf nichts bezahlen. Der Vergleich mit einem Einkauf eignet sich aber gut, um die zwei möglichen Herangehensweisen zu erklären: Gezielter Einkauf oder Schlendern.

  • Gezielter Einkauf: Sie wissen bereits, welches Programm Sie installieren möchten (zum Beispiel den hervorragenden Mediaplayer MPlayer). Geben Sie in diesem Fall den gewünschten Begriff in das Suchfeld rechts oben ein. Bereits beim Tippen zeigt das Software-Center die möglichen Treffer an, sodass Sie sehr schnell zum Ziel kommen.
  • Schmökern: Klicken Sie auf eine der zwölf Kategorieren und scrollen Sie sich durch die zahlreichen Einträge in den Kategorieren. Das Software-Center zeigt zu jedem Programm eine Kurzbeschreibung an. Klicken Sie darauf, dann erscheint eine ausführlichere Beschreibung sowie in vielen Fällen auch ein Screenshot. Um beim Beispiel MPlayer zu bleiben, müssen Sie auf Unterhaltungsmedien klicken und finden dann beim Scrollen bis zum Buchstaben "M" noch zahlreiche weitere Programme, deren Installation sich lohnt.

Nach einer Standardinstallation stehen rund 2200 zusätzliche Programme für Ubuntu bereit – alle gratis. Über zusatzliche Paketquellen (siehe unten) erweitern Sie den Umfang auf über 3000.

Programme installieren

Egal ob gezielter Einkauf oder Schmökern, in beiden Fällen landen Sie beim Klick auf das Pfeilsymbol hinter einem Eintrag quasi an der Kasse (Abbildung 2). Hier sehen Sie die komplette Beschreibung, einen Screenshot (sofern vorhanden) und zwei Buttons für die Installation und den Aufruf der Projekt-Webseite. Scrollen Sie hier ganz nach unten, finden Sie auch noch Angaben zur verfügbaren Versionsnummer und die Information, ob Canonical für das Paket Sicherheitsupdates zur Verfügung stellt.

Abbildung 2

Abbildung 2: Nach einem Doppelklick auf einen Programmeintrag erscheinen detaillierte Informationen.

Über dem Button für die Installation gibt es einen Eintrag für die Lizenz und den Preis. Mit zusätzlichen Repositories können Sie auch kommerzielle Programme installieren, von einigen Linux-Programmen gibt es auch Kauf-Versionen. Diese Funktion ist allerdings im Sofware-Center von Ubuntu 9.10 noch nicht aktiviert, sodass das Tool zurzeit nur Gratisprogramme auflistet. Ein Klick auf Installation lädt die Anwendung aus dem Internet herunter und richtet sie auf Ihrem Rechner ein. Dazu müssen Sie zunächst Ihr Benutzerkennwort eingeben, um das System vor Missbrauch zu schützen.

Während der Installation erscheint in der linken Spalte ein Eintrag mit einem rotierenden grünen Kreis. Je nach ausgewählter Software und Internetverbindung kann die Installation von wenigen Sekunden bis zu mehreren Minuten dauern. Warten Sie deshalb, bis das Software-Center seine Arbeit verrichtet hat, bevor Sie das Programmfenster schließen. Das neue Programm finden Sie anschließend im Menü Anwendungen. Für jede der 12 Kategorien gibt es auch im Menü einen passenden Eintrag. Haben Sie also ein Programm aus der Gruppe Bildung gewählt, dann finden Sie es im gleichnamigen Menü.

Einem Freund empfehlen