Ausgabe 2: Auf Sendung!

Ausgabe #2 des Ubuntu User widmet sich unter anderem einigen der zahlreichen Derivate von Ubuntu 9.10. Im Fokus steht aber das Thema Fernsehen unter Linux. Wir testen fünf DVB-T-Sticks und erklären die Technik dahinter. Mit Kaffeine und Me-TV sehen Sie unter Ubuntu und Co. nicht nur fern, sondern zeichnen Sendungen auf und schneiden die Werbung heraus. Zudem haben wir sieben WLAN-Sticks aus dem Regal gezogen und zeigen, wie sie unter (KX)Ubuntu laufen. Wir stellen außerdem die neuen Features von Open Office 3.2 vor.

Heftinhalt

Aktuelles:

Erste Schritte:

Service:

Desktop:

Schwerpunkt:

Hardware:

Office:

Software:

Admin:

Tipps & Tricks:

Artikel

Malen nach Zahlen

Den richtigen Grafikkarten-Treiber finden
Ein Bild zaubern Sie unter Ubuntu fast immer auf den Monitor. Wollen Sie aber grafisch anspruchsvolle Spiele, Desktop-Effekte und 3D-Anwendungen genießen, sollten Sie den passenden Treiber für Ihre Grafikkarte wählen. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Mobiler Koala

UMTS-Sticks unter Ubuntu 9.10
Mittlerweile unterstützt Ubuntu mobile Datenverbindungen immer besser. Das aktuelle Release 9.10 (Karmic Koala) kommt mit vielen gängigen UMTS-Sticks zurecht und soll sich kinderleicht einrichten lassen – so die Theorie. Ob die Praxis das bestätigt, zeigen wir in diesem Artikel.

Bürobedarf

Neues in OpenOffice 3.2
In regelmäßigem Abstand kündigt das Open-Office-Team neue Versionen der freien Bürosuite an, die nützliche Verbesserungen, aber auch neue Funktionen für die Anwender mitbringen. Ursprünglich als Weihnachtsgeschenk geplant steht nun die Version 3.2.0 zum Download bereit. Zeit, einen Blick auf die Neuigkeiten der Bürosuite zu werfen.

Bitte recht freundlich

Jonathan Riddell im Interview
Dass KDE-Fans ihre eigene Ubuntu-Variante haben, verdanken sie dem Team um Kubuntu-Projektleiter Jonathan Riddell. Er verrät im Interview mit Ubuntu User Details zu Kubuntu 5.04 und 10.04 und spricht über freundliche Betriebssysteme.

Desktop-Gezwitscher

Schöner twittern mit Gwibber und Choqok
Twitter und andere 140-Zeichen-Dienste sind nach wie vor populär. Wir zeigen, wie Sie mit Hilfe von Desktop-Anwendungen bequem twittern.

Schnelle Lieferung

Software installieren mit Ubuntu & Co.
Ubuntu und seine Derivate bietet allerhand grafische Werkzeug, um Software effizient zu verwalten. Aber auch über die Kommandozeile spielen Sie schnell und unkompliziert neue Programme auf den Rechner.

Grüne Welle?

Sieben WLAN-Karten im Test
Ein Test mit sieben aktuellen WLAN-Karten zeigt: Plug & Play-Karten setzen sich auch im WLAN-Bereich durch. Probleme lassen sich dabei nicht immer auf fehlende Treiber schieben.

Da schau her!

Mediacenter @ Home
Mythbuntu vereint eine schlanke Ubuntu-Distribution mit dem Mediacenter MythTV und verwandelt den Wohnzimmer PC mit wenigen Mausklicks in eine universelle Unterhaltungszentrale.

Auster unter den Muscheln

Neues Bedienkonzept für Gnome 3
Warum das Anwendungsmenü und die virtuellen Desktops trennen? Die Gnome-Entwickler arbeiten an einem neuen, intuitiven Bedienkonzept für den Desktop.

Plasmatisch, praktisch, gut

Kubuntus Desktop
Auf den ersten Blick ähnelt die Benutzeroberfläche von Kubuntu dem kommerziellen Konkurrenten Windows. Ein kleiner Rundgang durch das wesentlich flexiblere KDE 4 beweist jedoch schnell das Gegenteil.

Schonkost

Schlanke Desktops
Der Xfce-Desktop kommt gern ins Spiel, um betagten Rechnern neues Leben einzuhauchen. Ubuntu Netbook Remix tummelt sich hingegen mit Vorliebe auf schwachbrüstigen Netbooks. Beide Desktops kommen mit wenig Ressourcen aus, wir stellen sie vor.

Bild Schön

Bildjongleur für KDE
Digikam 1.0.0 bietet alles, was Sie benötigen, um digitale Bilder zu verwalten und zu bearbeiten. Und es läuft auch unter Gnome.

Installationskunst

Kubuntu, Xubuntu und Netbook Remix installieren
Ubuntus Begleitschiffe heißen Kubuntu, Xubuntu und Ubuntu Netbook Remix. Sie füllen Lücken, die das Flagschiff hinterlässt. Wir zeigen, wie Sie die drei Distributionen installieren.

Boxenstopp

Nach der Installation
Nach der Installation ist vor der Installation: Mit ein paar Handgriffen bringen Sie Ubuntu und seine Derivate ins Internet, stopfen Sicherheitslücken und beheben Fehler an Programmen.

Begrenzte Freiheit

Multimedia-Komponenten und proprietäre Programme
Für Ubuntu und seine Derivate müssen Sie einige hilfreiche Komponenten eigens aus dem Internet herunterladen. Dazu gehören etwa Codecs für Audio- und Videodateien sowie proprietäre Programme.

Weinselig

Windows-Programme unter Ubuntu nutzen
Wer von Windows auf Ubuntu umsteigt, vermisst nicht selten liebgewonnene Programme und Spiele. Wie praktisch wäre es, wenn diese auch auf dem freien Betriebssystem laufen würden. Genau diesen Wunsch erfüllt eine kleine Software namens Wine.

Startschwierigkeiten

Grub 2 justieren
Mit Grub 2 versuchen die Ubuntu-Entwickler viele Probleme des Vorgängers zu beheben. Allerdings ändert sich damit auch die Konfiguration des Bootloaders. Wir zeigen, wo's künftig langgeht und wie Sie Probleme beheben.

Der Gegenspieler

Palm Pre im Test
Seit Apple mit seinem iPhone den Handy-Markt umgekrempelt hat, will jeder Anbieter ein vergleichbares Gerät ins Marktsegment katapultieren. Bei Palm, einem Pionier auf dem Gebiet der Hosentaschencomputer, soll es das Smartphone Palm Pre richten.

Feedback

Leserbriefe
Nach jedem Heft erreichen uns Fragen, Vorschläge und Kritik unserer Leser per E-Mail. Wir drucken eine Auswahl davon in gekürzter Fassung ab.

Schrott-Bot

Kniffliges Abenteuer
Dass es grafisch anspruchsvollen Spielspaß nicht nur unter Windows gibt, demonstriert eindrucksvoll das preisgekrönte Point-&-Click-Adventure Machinarium.

Newbuntu

Neues rund um Ubuntu

Abkürzungen für Vielschreiber

Tastaturkürzel für Writer
In jeder Ausgabe fassen wir auf einer Heftseite die wichtigsten Tastaturkürzel eines GUI-Programms zusammen oder zeigen die wichtigsten Schalter für ein Kommandozeilen-Tool. Heute ist Open Office Writer an der Reihe.

Toller Empfang

Fünf DVB-T-Sticks im Test
Ob Sie es mögen oder nicht: Digitales Fernsehen (DVB) hat sich mittlerweile als Standard etabliert. Wir stellen die Technik vor und unterziehen fünf DVB-T Sticks einem Praxistest.

Desktop-Glotze

Me-TV und Kaffeine
Me-TV und Kaffeine schöpfen die Möglichkeiten des digitalen Fernsehens aus: So wird der Desktop zum Fernseher mit eingebautem Videorekorder und Programmheft.

Couch Potato 2.0

Web-TV mit Miro
'Die Kids wandern ins Internet ab!', heißt es, wenn Fernsehmacher die eigene Zukunft schwarz malen. Kein Wunder: Freie Software wie Miro macht das Anschauen von Web Videos so komfortabel, wie es in der Offline-Welt nur teure Festplatten-Rekorder schaffen.

Sieben auf einen Streich

Ubuntu-9.10-Mega-DVD
Auf unsere Heft-DVD tummeln sich sieben Distributionen: Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu, Mythbuntu, Lubuntu, Ubuntu Netbook Remix und Ubuntu Studio. Sie haben die Qual der Wahl.

Schöner arbeiten mit KDE

Tipps und Tricks zu KDE 4
Die Bedienung von KDE 4 geht leicht von der Hand. Praktische Tipps und Tricks vereinfachen den alltäglichen Umgang mit dem Desktop, verkürzen den Weg zum Ziel und helfen bei der Fehlersuche.

Clevere Kniffe für Xfce

Tipps & Tricks für Xubuntu
Wir stellen einige Funktionen und Miniprogramme von Xfce vor, die den täglichen Umgang mit dem schlanken Desktop erleichtern.

Linux-Klötzchen

Pinguin to go
Smartphones, die schon eher Richtung Notebook tendieren, haben bei Nokia Tradition. Der neuste Nachfolger der bewährten "Communicators" hört auf den Namen N900. In ihm werkelt ein astreines Linux.

Einführung in die Gemeinsamkeit / Einstieg ins Ubuntuversum

Communities verstehen / Ubuntu-Grundlagen
Ihr PDF-Download: Ubuntu-User-02-10
Seitenzahl: Dieser Artikel hat 100 Seiten.
AGB: Mit dem Express-Kauf dieses Artikels über PayPal akzeptieren Sie unsere AGB.
Preis: Preis € 7,90
Zur Bestellung auf den Paypal-Button klicken.


Nach der Bezahlung werden Sie direkt zum PDF des Artikels weitergeleitet. Sie bekommen per E-Mail eine Kaufbestätigung von PayPal zugeschickt.

PayPal ist ein Online-Zahlungsservice, mit dem Sie Kleinbeträge im Internet bezahlen können. Die Abrechnung erfolgt über alle gängigen Zahlungsmethoden: Lastschrift, Kreditkarte, giropay und Guthabenzahlungen. Um diesen Dienst zu nutzen, müssen Sie sich einmalig bei PayPal registrieren.