Ausgabe 4: Multimedia

Ab dem 28.07.2011 - das ist nächste Woche Donnerstag - finden Sie den neuen Ubuntu User 04/2011 am Kiosk oder versandkostenfrei in unserem Onlineshop. Das Heft dreht sich diesmal um das Thema Multimedia und zeigt unter anderem, wie Sie Ubuntu 11.04 mit Hilfe von XBMC in ein Media Center verwandeln. Mit dabei ist eine Doppel-DVD, die dieses Mal das Communtu-Projekt beisteuert. Sie enthält die CD-Images von Ubuntu 11.04 und Kubuntu 11.04 (32 Bit) mit einigen vorinstallierten Programmen: Picasa, Mixxx, Skype, Flash, Blender, Google-Earth-Installer, UltraStar Deluxe, VLC, Last.fm-Client, VirtualBox, um nur einige zu nennen.

Weitere Themen im Schwerpunkt: Wir stellen den SingStar-Klon UltraStar Deluxe vor, der blasse Rechner in Karaoke-Maschinen verwandelt. Wer Mikrofone und schräge Töne scheut, greift zu Mixxx: Die DJ-Software verwandelt den Ubuntu-Rechner in einen partytauglichen Turntable für die private MP3-Sammlung. Nicht zuletzt vergleichen wir gängige Videotranscoder miteinander: Was können sie, wo schwächeln sie und welche Software setzen Sie am besten ein.

Apropos Vergleich: Wer seine Gedanken gern organisiert, dürfte den Mind-Mapper-Vergleich nützlich finden. Im Desktop-Teil stellen wir Gnome 3 vor und erklären, wo es von Unity abweicht. Ein Bash-Workshop zeigt zudem, wie Sie auf der Kommandozeile mit Hilfe Regulärer Ausdrücke Dateinamen in CD-Cover verwandeln. Funambol synchronisiert Adressen, Kalender und Notizen auf Ihrem Handy mit denen Ihres E-Mail-Clients. Und Sie lernen, dass Inkscape nicht nur illustrieren taugt: Die Software gibt auch ein hervorragendes Tool zum Erstellen von Webseiten-Designs ab.

Und noch ein Tipp: Den Ubuntu User gibt es jetzt auch in einer rein digitalen Variante (PDF-Format) im Ubuntu User DigiSub. Sie laden die Hefte herunter, lesen Sie auf beliebigen Geräten und benutzen unsere Webseiten als Archiv. Das heißt: Nie wieder schwere Hefte schleppen!

Heftinhalt

Service:

Aktuelles:

Erste Schritte:

Schwerpunkt:

Desktop:

Office:

Admin:

Software:

Hardware:

Programmieren:

Artikel

Geführte Tour / Rechenintensiv

Computergeschichten / Tabellenkalkulation

Newbuntu

Ubuntu-News
Thunderbird und Firefox erreichen Version 5, BLIT und Ubucon freuen sich auf Zulauf und ein neues Metapaket für Entwickler ist da. Neues aus der Welt von Ubuntu.

"Ein Riesenstück Arbeit"

Interview mit Martin Pitt
Wer wissen will, wie sich Ubuntus Desktop entwickelt, kommt an Martin Pitt nicht vorbei. Der deutsche Entwickler koordiniert unter anderem die Arbeit an Unity.

Ubuntu Ahoi!

UDS-O in Budapest
Auf dem Ubuntu Developer Summit legen Canonicals Entwickler gemeinsam mit der Community regelmäßig den Fahrplan für die nächste Ubuntu-Version fest. Wir waren dabei.

Pinguin in Aktion

Sommer-Spezial 2011
Ubuntu User organisiert zusammen mit den Zeitschriften LinuxUser, EasyLinux und der Linux-community.de eine Sommer-Aktion. Zu gewinnen gibt es unter anderem ein von Mark Shuttleworth signiertes Netbook!

Wie neu

Updates für Ubuntus Derivate
Dank Unity verursachten die Neuerungen von Ubuntu 11.04 wie immer den größten Wirbel im Ubuntu-Ökosystem. Doch auch die Derivate bringen neue Features mit. Wir stellen sie vor.

Startklar

Ubuntu, Kubuntu und Mythbuntu 11.04
Wir zeigen, wie Sie neben Ubuntu auch die Derivate Mythbuntu und Kubuntu – jeweils in der Version 11.04 – auf die Festplatte bannen.

Ab ins Netz

Nach der Installation
Nach dem Installieren bringen Sie Ihr installiertes Ubuntu-Derivat nicht nur ins Internet, sondern spielen auch anstehende Updates ein.

Schatztruhe

Software unter Ubuntu und Kubuntu
Wer Software unter Ubuntu und seinen Derivaten installiert, hat die Qual der Wahl: Tausende von freien Programmen machen den Paketmanager zu einer wahren Fundgrube und Schatztruhe.

Community-DVD

Eigene DVDs aus dem Internet
Welche Programme brauchen Sie eigentlich, um bestimmte Aufgaben zu erledigen? Und wo bekommen Sie diese her? Communtu will die Antwort auf diese Fragen einfacher machen.

Bilder und Töne

Multimediakomponenten und proprietäre Programme
Um Filme zu sehen, Musik zu hören und proprietäre Programme zu verwenden, müssen Sie unter Ubuntu und Co. mitunter zusätzliche Software verwenden. Der Artikel erklärt, wo Sie die dazu nötigen Komponenten finden.

Vollautomatisch

Daten sichern leichtgemacht
Der verträumte Ozelot ist nicht so verträumt, wie es der Name suggeriert. Im Schadensfall sorgt das nächste Ubuntu nämlich mit automatischen Backups vor.

Gute Unterhaltung

Multimedia

Privatvorstellung

Media-Center-PC mit XBMC und Tvheadend
Empfangen Sie Günther Jauch doch einfach in Ihrem Wohnzimmer: Dank Ubuntu, der Software XBMC und einem Helfer namens Tvheadend basteln Sie mit ein paar Mausklicks ein komplettes Media-Center.

Digitale Saftpressen

Fünf Videokonverter im Vergleich
Mal eben schnell ein Video schrumpfen – genau das versprechen zahlreiche Konvertierungsprogramme. Mit wenigen Mausklicks wandeln sie Filme in mundgerechte Häppchen für YouTube, Mobiltelefone und andere Geräte um.

Mixxx it to the Max!

Digitales DJ-ing unter Ubuntu
Die Peaktime im Club lässt sich auch mit einem Ubuntu-System zum Kochen bringen: Mixxx ist in der Version 1.9 endgültig zu einem ernsthaften Herausforderer diverser DJ-Platzhirsche für Mac und PC herangewachsen.

Karaoke-Maschine

Singen wie die Profis
Das Open-Source Spiel UltraStar Deluxe verwandelt den braven PC in eine wilde Karaoke-Maschine. Doch wo gibt's die Musik und wie geht das mit den Mikros? Das zeigt der Artikel.

Frisch renoviert!

So tickt Gnome 3.0
Gnome 3 bricht an vielen Stellen mit Gewohntem. Das erfordert vom Benutzer einiges an Geduld und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.

Map-it-Show

Vier Mind-Mapper im Vergleich
Wer projektbezogen arbeitet, kennt das Problem mit den ungeordneten Gedanken. Die große Frage lautet meist: Wo fange ich an? Mind-Mapper schaffen da Abhilfe. Vier von ihnen haben wir genauer unter die Lupe genommen.

Voll synchron

Kontakte, Kalender und mehr synchronisieren
Smartphones und mobile Rechner haben einige Dinge vereinfacht – die angesammelten Daten synchron zu halten, gehört leider nicht dazu. Funambol hilft hier.

Bildzauber

Imagemagick
Imagemagick besteht aus einer einschüchternd großen Zahl an Werkzeugen und Parametern. Wir stellen ein paar von Ihnen vor und zeigen, warum Bildbearbeitung auf der Konsole Sinn ergibt.

Der Social-Media-Pilot

Twitter, Facebook & Co. im Griff
Zwar hat Ubuntu seit Version 10.04 einen Social-Media-Client in das Betriebssystem integriert, doch Gwibber kann für ambitionierte Anwender nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Einen wesentlich anspruchsvolleren Zugang zu Twitter, Facebook und Co. bietet TweetDeck.

Stückwerk

Webseiten entwerfen mit Inkscape
Nicht zu unrecht hat sich das Vektorgrafikprogramm Inkscape mittlerweile einen Platz in der Werkzeugkiste der Grafikprofis erarbeitet. Wir zeigen, wie Sie mit der freien Software Webseiten gestalten.

Was kommt im Heft 01/2012?

Netzwerk und Ubuntu 11.10
Ohne Netz geht heute nichts mehr: Sie tauschen Dateien über Server in der Cloud aus, verwandeln Ihr Smartphone per Tethering in ein Modem oder geben Ihre Musiksammlung per UPnP oder DNLA frei. Mehr dazu lesen Sie im nächsten Heft.

Verlängerter Arm

Android und Pollin X10
Wir zeigen, wie Sie den Personal Video Recorder XBMC mit Ihrem Android-Handy oder einer 10-Euro-Fernbedienung fernsteuern.

Titelkampf

Dateilisten erzeugen und drucken
Wir feiern Premiere: Im ersten Bash-Workshop lesen Sie, wie Sie die Dateien eines Verzeichnisses auflisten, zurechtschnitzen und ausdrucken.
Ihr PDF-Download: Ubuntu-User-04-11
Seitenzahl: Dieser Artikel hat 100 Seiten.
AGB: Mit dem Express-Kauf dieses Artikels über PayPal akzeptieren Sie unsere AGB.
Preis: Preis € 7,90
Zur Bestellung auf den Paypal-Button klicken.
Nach der Bezahlung werden Sie direkt zum PDF des Artikels weitergeleitet. Sie bekommen per E-Mail eine Kaufbestätigung von PayPal zugeschickt.

PayPal ist ein Online-Zahlungsservice, mit dem Sie Kleinbeträge im Internet bezahlen können. Die Abrechnung erfolgt über alle gängigen Zahlungsmethoden: Lastschrift, Kreditkarte, giropay und Guthabenzahlungen. Um diesen Dienst zu nutzen, müssen Sie sich einmalig bei PayPal registrieren.