Zeit für Drachen

Dragon Age 2 unter Ubuntu 10.10

28.03.2011

Nachdem es ruhig geworden war um Dragon Age, erschien vor knapp zwei Wochen nun endlich der Nachfolger: Dragon Age 2.

Der zweite Teil von Dragon Age spielt einige Jahre nach den Ereignissen um den Sieg über den Erzdämon, wobei es nicht nötig ist, den ersten Teil gespielt zu haben, um in den Zweiten einzusteigen. Eine der Neuerungen von Dragon Age II: Sie können die Auswirkungen Ihrer moralischen Spielentscheidungen im ersten Teil nun in den zweiten importieren. So übertragen Sie quasi das Persönlichkeitsprofil der Spielfigur.

da2_1

Die gute Nachricht für Ubuntu-Nutzer: Auch unter Ubuntu bringen Sie das Spiel prinzipiell zum Laufen. Die schlechte Nachricht: Da Wine mit dem Wechsel der Installationsmedien nicht zurecht kommt, ist ein No-CD-Patch nötig, damit das Spiel in die Gänge kommt.

Getestet haben wir mit der aktuellsten Wine-Version, (1.3.16 BETA) unter Ubuntu 10.10 (64-Bit). Als Testsystem kam ein Intel Core i7 mit 4 x 2,8 GHz zum Einsatz, der mit einer Nvidia Geforce 8800 Ultra zusammenarbeitet und dabei Nvidias 64-260.19.21 Linux-Treiber verwendet. Der Rechner verfügt über 4 GByte DDR-3-RAM.

da2_2

Zur Installation des Spiels legen Sie die DVD ein und folgen den normalen Installationsanweisungen (falls der Autostart nicht funktioniert, einfach in das DVD-Verzeichnis wechseln und dort doppelt auf die Datei "setup.exe" klicken). WICHTIG: Wenn der Installer Sie auffordert, das Installationsverzeichnis manuell auszuwählen, klicken Sie bitte einfach auf "Weiter". Bei unserem System scheiterte die Installation bei der manuellen Eingabe.

da2_3

Ist dies geschafft, müssen Sie noch einige Winetricks verwenden. Dieses Zusatzmodul landet inzwischen bei der Installation von Wine mit auf der Festplatte, Sie finden es im Wine-Menü. Sie benötigen hier die Punkte: "corefonts", "fontfix", "dotnet20", "vcrun2005", "vcrun2008", "d3dx9" und "winxp". Ohne diese Winetricks startet das Spiel einfach nicht. Aber genug der Vorrede: Nach erfolgreicher Installation machen Sie selbst Jagd auf die böse Brut!

( Milos Mitrovic)