Geruechte-um-ein-Ubuntu-Tablet.jpg

Ubuntu-Tablet?

Gerüchte um ein Ubuntu-Tablet

11.01.2011

Fast hätten wir es übersehen: Einen Tag vor Weihnachten brachte Gizchina einen exklusiven Bericht mit Fotos von einem angeblich geplanten Ubuntu-Tablet.

Die Entwickler hoffen laut Gizchina-Bericht, dass das 10-Zoll-Gerät, das mit einem Ubuntu 10.10 läuft, bereits im Fühjahr diesen Jahres erscheint. Sie verraten zudem Details zum Gerät: Angetrieben wird es demnach von einer Atom-CPU mit 1,6 GHz. Es bringt 2 GBbyte RAM mit sowie eine SSD-Festplatte mit 32 GByte Speicherplatz. Daneben verfügt es über eine eingebaute Webcam, Platz für ein 3G-Modul sowie 2 USB-Ports. Das Tablet hat WLAN, Bluetooth, einen HDMI-Ausgang und einen SD-Cardreader an Bord, zudem soll es eine Abdeckung mit eingebautem Keyboard mitbringen.

Weitere Details hat PCworld.com. Demnach stammt das Tablet von der taiwanesischen Firma Tenq, trägt den Namen P07 und arbeiten seine Entwickler zur Zeit noch am On-Screen-Keyboard. Wie teuer das Ubuntu-Tablet wird, ob und wann es auf dem europäischen Markt erscheint, ist offen. Auch den Hersteller nennt Gizchina nicht, sondern zeigt lediglich Fotos von dem Gerät. Insofern wird man wohl auf eine offizielle Mitteilung in den nächsten Monaten warten müssen. Dass Canonical hinter dem Gerät steckt, ist eher unwahrscheinlich: Laut Golem bestritt Mark Shuttleworth auf dem Linuxtag 2010 Pläne, ein eigenes Tablet auf den Markt bringen zu wollen.

(Via Ubuntu User)

( Kristian Kißling)