Paketzentrale

QApt und GUI Muon sind fertig

13.08.2010

Der Kubuntu-Entwickler Jonathan Thomas hat Version 1.0 seines Paketmanager-Backends QApt und der GUI Muon fertiggestellt.

Damit seien die Programm im Prinzip bereit für den Einsatz, schreibt er in seinem Blog. QApt wird in der kommenden Ubuntu-Version 10.10 (Maverick Meerkat) zur Anwendung kommen, zunächst aber nur im Batch-Betrieb. Im Auftrag anderer Anwendungen wie Apturl-kde oder Language Selector soll es Pakete nachinstallieren oder aktualisieren - eine Aufgabe, die bisher von Install-Package erledigt wurde. QApt-Batch soll die Sicherheit verbessern, indem es nicht ohne weiteres Pakete aus nicht überprüften Quellen einspielt.

QApt und die dazugehörige GUI Muon sollen noch eine längere Testphase durchmachen, bevor sie als vollwertiger Paketmanager in Ubuntu 11.04 Eingang finden.

Ubuntu-Pakete stehen im persönlichen Paket-Archiv von Jonathan Thomas zur Verfügung. Daneben gibt es den Quellcode für QApt und Muon 1.0 auf deren Launchpad-Seiten. Die Software ist unter GPLv3 lizenziert.

( Mathias Huber)