Thunderbird-als-Standard-App-in-Ubuntu-11.041.png

Mike Conleys Pläne

Thunderbird als Standard-App in Ubuntu 11.04?

18.03.2011

Ein Thunderbird-Entwickler verfolgt den Plan, den freien E-Mail-Client zum Standard in Ubuntu 11.04 zu machen.

Mike Conley ist ein Thunderbird-Entwickler mit Plänen. Er möchte seinen Donnervogel in Unity sehen oder konkret -- in Ubuntu 11.04. Das schreibt er in seinem Blog. Die Idee ist nicht schlecht, hängt doch Thunderbird den aktuell integrierten E-Mail-Client Evolution in einigen Punkten ziemlich ab. Und sieht man, was Conley bereits jetzt in dieser Richtung geleistet hat, klingt der Plan nicht so größenwahnsinnig.

Seinen Worten lässt er tatsächlich auch Taten folgen. So ist die Integration von Thunderbird in den Unity-Launcher sein Werk. Es gibt nun ein eigenes Thunderbird-Icon, über das man direkt neue E-Mails verfasst und die Kontakte öffnet. Auch die Integration des E-Mail-Clients in das Messaging-Menü und das globale Menü stammt von Conley. In seinem Blog gibt es auch zwei Videos über den Stand der Integration.

Im nächsten Schritt will Conley einige Thunderbird-Daten mit Ubuntu One synchronisieren. Der Entwickler möchte konkret, dass die Brieftaube Kontakte, Dateien und Lesezeichen in Ubuntus Cloud schickt. Realisieren will er das Ganze über eine Thunderbird-Erweiterung. Andere E-Mail-Clients können dann weltweit auf die Daten zugreifen und sie wieder aus der Cloud herunterladen.

( Kristian Kißling)