Ubuntu-10.04-verzoegert-sich-leicht-Bugfixes-in-letzter-Minute.png

Coming Soon

Ubuntu 10.04 verzögert sich leicht: Bugfixes in letzter Minute

29.04.2010

Das für heute geplante Release von Ubuntu 10.04 dürfte sich für ein paar Stunden verzögern. Grund dafür ist ein kritischer Fehler, der nun doch noch behoben wurde.

Eigentlich waren die CD- und DVD-Abbilder für Ubuntu 10.04 alias Lucid Lynx bereits am Dienstag fertig, doch bei den letzten Tests fand man noch einen Bug, der dazu führen kann, dass bei Dualboot-Systemen nur Ubuntu in der Grub-Konfiguration auftaucht. Der erst als kritisch eingestufte Bug sollte zunächst durch ein 0-Day-Update behoben werden, da ein Aufruf von update-grub das Problem relativ einfach löst. Da der Fehler aber in Zusammenhang mit einem ebenfalls spät entdeckten weiteren Bug im Migrations-Assistenten steht, hat sich das Ubuntu-Release-Team entschlossen, die Medien für das Release noch einmal neu zu bauen.

10.04 oder 10.05?

Aktuell sind die CD-Abbilder von Ubuntu neu erstellt worden, die DVD-Abbilder dauern noch eine Weile. Dabei berücksichtigt man zunächst nur die Ubuntu-Version, sämtliche Derivate wie Kubuntu, Xubuntu oder Mythbuntu neu zu bauen, dauert noch länger. Nach dem Neubau werden die ISO-Abbilddateien zahlreichen Tests unterzogen, auch dieser Vorgang dauert zurzeit noch an. Erst dann kann man mit dem Hochladen der Medien auf die zahlreichen Spiegelserver beginnen.

Während die Neugenerierung der CD-Abbilddateien zu einer geschätzten Verzögerung von rund sechs bis acht Stunden führen wird, dürfte das Zeitlimit bei der DVD-Version die Tagesgrenze übersteigen, aus dem geplanten Release im April würde somit ein Release im Mai werden.

Zurzeit ist noch nicht klar, ob Canonical noch heute die CD-Abbilder von Ubuntu zum Download freigeben wird, um den versprochenen Release-Termin einzuhalten, oder ob man ein gestaffeltes Release (CDs heute, DVDs und Ubuntu-Derivate später) vornimmt. Details zur späten Änderung finden sich im Ubuntu-Wiki.

( Marcel Hilzinger)