Ubuntu-10.10-PPA-fuer-nvidia-96-Treiber1.jpg

Endlich: Treiber für alte Nvidia-Karten

Ubuntu 10.10: PPA für nvidia-96-Treiber

10.11.2010

Ubuntu-Anwender mit älteren Nvidia-Karten sitzen seit einiger Zeit auf dem Trockenen. Nvidia hat einen seiner proprietären Treiber nicht rechtzeitig aktualisiert, nun gibt es ein PPA für den nvidia-96-Treiber.

Eine offizielle Lösung ist das zwar noch nicht, aber zumindest eine inoffizielle: Darik Horn stellt in seinem Personal Package Archive eine neue Version von Jockey und dem nvidia-96-Paket bereit. Die Paketquelle lässt sich über das Software-Center einbinden. Im Anschluss sollte es genügen, die dort angebotene aktuellere Version von Jockey einzuspielen und aufzurufen.

Bei Jockey handelt es sich um die Software, über die sich Grafikkartentreiber unter Ubuntu automatisch installieren und verwalten lassen. Die Software ruft man unter Ubuntu 10.10 über System | Systemverwaltung | Zusätzliche Treiber auf, die Version von Darik erkennt auch den alten Nvidia-Treiber. Wann und ob der neue alte Treiber allerdings in den offiziellen Repositories von Ubuntu 10.10 landet, ist noch offen.

Hintergrund: Jede Version von Ubuntu kommt mit einer neuen Version des Xservers. An diesen müssen die Hersteller ihre proprietären Treiber jeweils anpassen. Dieses Mal schaffte es der Nvidia-Entwickler Aaron Plattner nicht, den Treiber rechtzeitig zur aktuellen Release fertig zu stellen. Immer wieder gibt es daher die Aufforderung, die proprietären Treiber zu öffnen, um solche Verzögerungen zu verhindern. Eine Liste der nun unterstützten Karten gibt es hier.

( Kristian Kißling)