Apt-Fehler

Ubuntu-Paketmanager kommt mit Installations-DVD nicht klar

09.07.2010

Der Ubuntu-Hersteller Canonical hat offenbar einen Fehler in der der Paketverwaltung Apt übersehen, der die nachträgliche Paketinstallation von der Installations-DVD unmöglich macht.

Möchte ein Ubuntu-Anwender Pakete von seiner Installations-DVD installieren, sieht er in der Regel nur die Fehlermeldung "Fehlschlag beim Holen von cdrom: Datei nicht gefunden". Im Klartext heißt das, dass das auf der optischen Datenträgern enthaltene Repository für ihn wertlos ist, weil er nichts davon installieren kann.

Der Grund dafür ist, dass Canonical in Version 10.04 die Mount Points für CDs und DVDs von "/cdrom/" in "/media/" änderte. Apt berücksichtigt dies aber nicht durchgehend. So klappt zwar die Installation einzelner Pakete ohne Abhängigkeiten, bei mehr als einem Paket sucht der Paketmanager jedoch im alten Pfad.

apt-fehler

Fehler: Apt sucht Pakete auf der DVD im falschen Pfad und scheitert.

Dieser Fehler verhindert auch das nachträgliche Hinzufügen von DVDs mit grafischen Apt-Frontends wie Synaptic oder Kpackagekit. Auf der Kommandozeile klappt es hingegen mit dem Aufruf "sudo apt-cdrom add".

Als Workaround hilft ein symbolischer Link von "/media/apt/" bzw. "/media/Datenträgername/" auf "/cdrom": "ln -s /media/apt/* /cdrom/". Es gilt jedoch, zu beachten, dass Apt dieses Verzeichnis erst erzeugt, wenn es das Medium als Installationsquelle verwendet.

Zwar existiert im Ubuntu-Launchpad bereits ein entsprechender Bug-Report, behoben wurde der Fehler bisher aber noch nicht.

( Thomas Leichtenstern)