Erfolgsstatistik

Ubuntu auf Webservern erfolgreich

14.03.2012

Canonical-Chef Mark Shuttleworth sieht das von seiner Firma vermarktete Ubuntu den Konkurrenten Red Hat Enterprise Linux (RHEL) abhängen.

Ubuntu habe RHEL im professionellen Einsatz als Host für Web-Services überholt, so Mark Shuttleworth. Der Ubuntu-Gründer glaubt sogar, dass der Trend sich noch verstärken würde, könnte man hinter die Firewalls auf den Einsatz von Ubuntu im Bereich Cloud und Big Data blicken. So zieht Shuttleworth zumindest eine Statistik von W3tech.com heran, die Ubuntu gegenüber Red Hat einen deutlichen Aufwärtstrend bei den Webserver-Anteilen seit Juni 2011 bescheinigt und die Ubuntu seit Juli 2011 vor RHEL ansiedelt.

Mark Shuttleworth macht den Qualitätsanspruch von Ubuntu dafür verantwortlich sowie die aktuellen Tools für Entwickler. Zu beiden Zielen hätten sich sowohl Canonical als auch Ubuntu bekannt, schreibt Shuttleworth in seinem Blog. Außerdem sei Ubuntu für den Einsatz in der Cloud gerüstet, so der Canonical-Chef weiter.Die Integration von Openstack in Ubuntu sei ein weiterer Schlüssel für den erfolgreichen Firmeneinsatz.

shuttleworthstat

Ubuntu überholt Red Hat Enterprise Linux laut der Statistik von W3tech. Quelle W3techs.com

( Ulrich Bantle)